Die Startseite

Letzte Informationen 7. UK-Tag zum Download

Flyer 7. UK-Tag Download

7. UK-Tag:
Wie fange ich an? – Einstieg in die Unterstützte Kommunikation

 

Am 07.05.2022 in Rostock,

von 9.00 – 17.00 Uhr

in der Michaelschule

Fährstraße 25, 18147 Rostock

 

Die Veranstaltung findet nach dem aktuell gültigen Hygienekonzept statt. Die Teilnehmerzahl auf 60 Plätze begrenzt.
Etwaige kurzfristige Änderungen behalten wir uns vor und informieren Sie gegebenenfalls per E-Mail.

Anfahrt mit dem ÖPNV: RSAG Buslinie 45 Haltestelle Fährstraße/ Michaelshof

 

Die Referent*innen und ihre Vorträge im Überblick:

  • Anna Amato: (Referentin der GesUK, Dozentin an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen, Dipl. Rehabilitationspädagogin, akademische Sprachtherapeutin (dbs) und integrative Lerntherapeutin): UK Diagnostik für Förderung im Alltag
  • Christof Harder: (Referent der GesUK, Diplom-Patholinguist. Sprachtherapeut an der Vamed Klinik Hohenstücken) Anbahnung der Unterstützten Kommunikation im klinischen Setting
  • Ramona Karmelita (Heilerzieherin Heilpädagogische Tagesförderstätte „phase eins“ in Rostock: Wie fange ich an?
  • Friedemann & Ariane Nemitz, (Integrationshelfer) Toni Nemitz, (21 Jahre alt, Autist ohne Lautsprache, schriftlich kommunizierend):
  1. 1. UK in der Familie
  2. „Wie UK inklusiven Unterricht möglich macht.“ Zwei Integrationshelfer berichten aus ihrer Arbeit in einer integrativen Gesamtschule (Martinschule Greifswald)
  • Katrin Mönter (Logopädin am Sozialpädiatrisches Zentrum Mecklenburg gGmbH
    im Kinderzentrum Mecklenburg): Einstieg in die unterstützte Kommunikation
  • Eileen Rogge: (M.A. Rehabilitationspädagogin und Kommunikationspädagogin):
    1. Möglichkeiten und häufig aufkommenden Fragen innerhalb von Versorgungsabläufen
 

 

  1. Zugangsbarrieren zum Bereich der UK identifizieren und Ansätze für einen Abbau dieser Barrieren entwickeln
  • Christiane Schreiber: (Sonderpädagogin Förderschwerpunkt geistige Entwicklung an der Warnowschule Rostock und Fachberaterin UK): Praktische Tipps und Ideen für UK in der Schule. Vom Sprachcomputer und anderen Kommunikationsformen und der Frage wie fange ich an.
  • Almuth von Lukas-Sterner (Referentin der GesUK, Pädagogin für UK (LUK), Mutter einer 19-jährigen Tochter mit Rett-Syndrom ohne Lausprache): Erwachsen werden mit UK. Wie viel Unabhängigkeit ist trotz vollständiger Abhängigkeit möglich?
  • Mathias Voßberg (Fachpädagoge für UK):
  1. Gebärden in der UK – schnell, ausdrucksstark und anschaulich
  2. Sprachdarstellungsformen auf komplexen Kommunikationshilfen

Anmeldung

Der Teilnehmerbeitrag (ohne Verpflegung) beträgt 35 Euro. Ermäßigung wird auf Anfrage gewährt.
Die Teilnehmerzahl ist auf 60 Plätze begrenzt. Sollte es aufgrund der Coronalage nötig sein, kleinere
Hygienegruppen zu bilden, würden wir Sie in drei Gruppen einteilen:
1. Kita, Schule, Einrichtungen (Schwerpunkt Pädagogik)
2. Therapeuten
3. Unterstützt Kommunizierende und ihre Angehörigen.
Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, welcher dieser drei Gruppen Sie zugeordnet werden möchten.
Vergessen Sie bitte nicht, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben, damit wir Sie auch kurzfristig noch kontaktieren können.
Wird die Teilnehmerzahl überschritten, öffnen wir eine Nachrückerliste. Deshalb bitten wir Sie, sich in jedem Fall auch kurzfristig abzumelden, damit wir den Platz weiter- geben können. In diesem Fall erstatten wir Ihnen gern den vollen Betrag zurück. Bitte füllen Sie das folgende Kontaktformular aus!

 

    Bitte wählen Sie eine Gruppe aus! (Pflichtfeld)


    Sie können sich auch gern per E Mail unter info@kommunikation-mv.de anmelden.

    Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr bis zum 02.05.2022 auf folgendes Konto:
    Kontoinhaber: Verein Unterstützte Kommunikation M-V e.V.
    IBAN: DE64 8306 5408 0004 0106 20
    BIC: GENODEF1SLR

     

    Was ist Unterstützte Kommunikation (UK)?

    Unter Unterstützter Kommunikation versteht man alle pädagogischen oder therapeutischen Maßnahmen, die zur Erweiterung der kommunikativen Möglichkeiten von Menschen beitragen, die nicht, nur wenig oder nur unter Mühen die Lautsprache nutzen können.

    Die Kommunikationsmittel umfassen körpereigene Formen wie Gestik, Mimik und Gebärden, nicht elektronische Hilfsmittel wie Kommunikationstafeln und Bildkarten und elektronische Hilfsmittel, insbesondere Sprachausgabegeräte aber auch Hilfsmittel zur Steuerung des Umfeldes.

    UK kann Menschen jeden Alters, die von Geburt an oder durch einen Schlaganfall oder einem anderen Grund nicht (mehr) sprechen können eine Stimme geben.

    Flyer 7. UK-Tag Download